Willkommen beim Philosophischen Seminar der Kueser Akademie

Phi

  • Philosophieren ist die Fähigkeit, im scheinbar Alltäglichen und Gewohnten das Staunen, Fragen und selbständige Denken immer wieder neu zu lernen. Jeder Mensch kann philosophieren.

lo

  • Die Aufgabe, die sich dem Philosophieren stellt, ist und war nie abgelöst von den geschichtlichen Phänomenen vergangener Zeiten, den aktuellen Geschehnissen und ihren geistigen Horizonten. Inmitten immer schnellerer gesellschaftlicher Umbrüche, ökologischer Herausforderungen und individueller Krisen pflegen wir die Philosophie als Ort und Methode der Selbstreflexion und Selbsterfahrung.

so

  • Durch die Beschäftigung mit der Philosophie, ihrer Geschichte und praktischen Übungen des Denkens und Wahrnehmens entsteht ein zeitgemäßer Weg  für die Entwicklung von lebendigem Denken und verantwortetem Handeln.

ph

  • Unsere Bildungsaufgabe sehen wir außerdem in der Ausbildung einer der Wahrheit verpflichteten Urteilsfähigkeit, eines Prozessbewusstseins, das realen Lebensvollzügen gerecht werden kann sowie einer daraus entspringenden Fähigkeit zur Selbst- und Weltgestaltung. Für alle drei Bereiche bietet die Philosophie als Schauplatz von eigenen Denkerfahrungen ein besonderes Übungsfeld.

ie

  • Auch in der Forschung fühlen wir uns dem „Mitspracherecht der Geschichte“ verpflichtet. Weitsichtige Ansätze eines europäischen Denkers wie Nikolaus von Kues, der klassischen deutschen Philosophie oder der Existenzphilosophie des 20. Jahrhunderts bieten Antworten auf aktuelle Fragestellungen im Anthropozän.

Lehre

Wie kann die gemeinsame Anstrengung des Begriffs dazu beitragen, nicht nur Freude im Umgang mit philosophischem Denken zu wecken, sondern auch den Philosophiestudierenden und Lehrenden gleichermaßen als „ganzen Menschen“ zu einem erfahrenen, reflektierten und eigengestaltbaren Selbst- und Weltverhältnis helfen. Die Kunst des Philosophierens als Selbstbildekunst bewusst didaktisch zu pflegen und an ebenso zentralen wie relevanten philosophischen Texten zu üben ist unser Kernanliegen.

Forschung

Das Forschungsprofil des Philosophischen Seminars ist geprägt von der Einsicht in das Mitspracherecht der Geschichte für ein Verstehen der und ein Einstehen für die Gegenwart. So verbinden sich philosophiegeschichtliche Schwerpunkte (etwa im langen 19. Jahrhundert, dem Dt. Idealismus, der Renaissance und der Spätantike) mit systematischen Fragen einer Existenzphilosophie, einer Philosophie der Mystik und einer Naturphilosophie. Einen Querschnittsbereich bildet die Didaktik der Philosophie, verstanden als Frage danach, wie Philosophieren Studierenden und Lehrenden zu Souveränität sich selbst und der Welt gegenüber zu verhelfen vermag.

Weiterbildung

Die einjährige berufsbegleitende Weiterbildung LEBENDIGE PHILOSOPHIE – Denken für Organisationen von morgen richtet sich an Menschen mit und ohne Führungsverantwortung in werteorientierten Organisationen, die einen Selbstentwicklungsprozess anstoßen und vertiefen wollen, der die Grundlage für sinnvolles Gestalten in der Praxis bildet.

Das Philosophische Seminar ist Teil der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte e.V., einer wissenschaftlichen Vereinigung mit Sitz in Bernkastel-Kues, gegründet als außeruniversitäre Forschungs- und Bildungseinrichtung. Das Philosophische Seminar ist eine akademische Einrichtung mit Forschung, Lehre und Weiterbildung. Es ist weltanschaulich unabhängig. Es erhält keine staatliche oder kommunale Förderung, sondern wird aus Spenden finanziert. Als Teil der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschiche ist das Philosophische Seminar gemeinnützig.