Vor geraumer Zeit ist bereits ein Denklicht zu Shakespeares Tempest auf dem Blog unserer Weiterbildung Lebendige Philosophie erschienen. Die Aktualität dieses Stücks hat nun die Hochschule Biberach in einer Kooperation mit der Landesmusikakademie Ochsenhausen und der Wieland-Stiftung zu einer Podcast-Reihe Shakespeares Sturm als Biberacher Drama des Anthropozän ausgearbeitet. Wielands Aufführung des Sturm in Biberach, die erste dieses Stücks in Deutschland, trug damals wesentlich zur Shakespeare-Begeisterung um 1800 bei. Die Konzeption der Reihe lag bei Harald Schwaetzer, der auch gut die Hälfte der Beiträge beigesteuert hat: zur Faust-Thematik, zu Natur und Magie, zum Bösen. Wir wünschen Freude und Anregung beim Hören. Hier geht es zum Biberacher Tempest.