Das Philosophische Seminar hat in Zusammenarbeit mit dem Künstler Christoph Schomann ein Logo mit dem Motiv einer schwingenden Glocke erarbeitet. Warum?

Geschenke, die dem Schenker selbst etwas bedeutet haben und vielleicht noch bedeuten, erhält man selten. Die dargestellte Glocke existiert wirklich, und sie ist eine Gabe, die uns im Sommer 2019 von Wolfgang Gutberlet überreicht wurde. Die Glocke, die viele Jahre hindurch auf seinem Wohnhaus die Zeit im Stundentakt tönend teilte und verkündete, wurde durch eine neue und klangvollere ersetzt. Die nun „arbeitslos“ gewordene Glocke erhielt das Philosophische Seminar. Sie steht seitdem in unserem Seminarraum in Machern und erinnert uns an das Jahr der Gründung und an einen Menschen, der unser Projekt von Anfang an als Schenker und Unterstützer mitgetragen und ermöglicht hat.

Als wir überlegten, wie unser Logo aussehen könnte, was sehr schnell klar, dass wir das Glockenmotiv wählen wollten. Sie ist ein Symbol für den Ausspruch aus Goethes „Märchen“: „Es ist an der Zeit“, das uns als Ausdruck von geistigem Aufbruch und Geschichtsbewusstsein begleitet. Sie erinnert uns daran, dass wir gerufen sind, unseren Beitrag in der Welt zu leisten. Und sie ist Zeichen der Dankbarkeit für das Vertrauen von Menschen, die uns beschenken – in welcher Form auch immer.